Wie lange habt ihr eigentlich gebraucht, um am Beginn des Studiums zu erfahren, dass es so etwas wie „Altklausuren“ gibt? Und wer hat euch überhaupt mit dem BaföG-Antrag geholfen?

Ich glaube jeder von uns ist schon einmal an einen Punkt gekommen, bei dem er gedacht hat: „Moment – ist das hier jetzt nur mit Insiderwissen zu bewältigen?“

In diesen Situationen möchte die Initiative ArbeiterKind.de Hilfestellungen geben. Und das findet ihr natürlich auch hier in Lübeck! Wir von der ArbeiterKind.de-Ortsgruppe möchten ein offenes Ohr für jeden bieten (ganz egal ob nun seine Eltern selbst studiert haben oder nicht, der Fragen zum Studium hat oder gar nicht weiß, wie er alles bewerkstelligen soll oder sich vielleicht auch einfach nur über ein bestimmtes Studienfach informieren möchte. Das alles ist möglich, weil wir mittlerweile über ein deutschlandweites Netzwerk verfügen. Fast jede größere Unistadt hat inzwischen eine Ortsgruppe, wie sie auch in Lübeck besteht, in der Ehrenamtliche ihre Hilfe anbieten. Hier lokal bieten wir immer am ersten Donnerstag im Monat eine Sprechstunde an, bei der wir oftmals vielen Oberstufenschülerinnen und -schülern Tipps rund um das Studium geben. Aber natürlich ist diese Sprechstunde nicht nur für Schülerinnen und Schüler reserviert. Auch Studierende können sich gerne jederzeit bei uns melden.

Nach einer Sprechstunde kommen viele der Lübecker Mentoren dann auch immer zu einem sogenannten „Arbeitstreffen“ zusammen. Die „Arbeit“ ist aber eigentlich nur in dem Wort selbst zu finden. Viel mehr besprechen wir in lockerer Runde alle aktuellen Themen und weitere Planungen unserer Ortsgruppe (wie z.B. Schulworkshops). Solche Projekte bieten wir ein paar Mal im Jahr an verschiedenen Schulen an. Hier versuchen wir, die Schüler für das Thema Studium zu sensibilisieren. Es macht immer sehr viel Freude, wenn man ganz schnell Angst vor diesem „Olymp“ Studium nehmen kann. Gerade letztens hat uns eine Mail von einer ehemaligen Schülerin erreicht, die vor mehreren Jahren bei uns Rat gesucht hat. Inzwischen studiert sie erfolgreich und ist immer noch begeistert, dass wir ihr eine Starthilfe geben konnten.

Wenn also auch du gerne deine Erfahrungen teilen und dich in der Lübecker Ortsgruppe einbringen möchtest, dann melde dich bei uns oder komm gerne zum nächsten Arbeitstreffen vorbei. Wir sind eine nette Gruppe aus derzeit insgesamt ca. 10 aktiven Personen, die du ganz nach deinen (zeitlichen) Möglichkeiten in vielen unterschiedlichen Bereichen unterstützen kannst. Ob nur als Ansprechpartner für Studienfragen, als Helfer bei Schulworkshops oder als Mentor. Bei uns gibt es viele Möglichkeiten sich einzubringen und wir freuen uns über jedes neue Gesicht.

Noch keine Kommentare, sei der Erste!